Liebe Pfarrgemeinde, liebe Gäste!

Unsere Pfarrei St. Peter und Paul liegt südlich der Autobahn München-Salzburg am östlichen Hochuferrand der Mangfall, rund um das ehemalige Augustiner Chorherrnstift und das jetzige Kloster des Deutschen Ordens mit seiner prachtvollen Barockkirche in Weyarn.

Hier stand im 11. Jahrhundert die kleine Burg "Viare", deren Name sich vom lateineischen cella vivaria (Fischweiher) herleitet. Die Forscher vermuten, dass die Burg über dem Steilhang in der Südwestecke der jetzigen Klosteranlage stand. Hier waren im 11. und 12. Jahrhundert die Grafen von Neuburg-Falkenstein ansässig; 1133 ließ Graf Siboto von Falkenstein die Burganlage zu einem Augustinerchorherrenstift umgestalten, 1687-1693 wurde die Klosterkirche neu erbaut, wobei der Glockenturm erhalten blieb.

Nach der Säkularisation und der Aufhebung des Klosters im Jahre 1806 siedelte sich 1998 der Deutsche Orden hier an; Die deutsche Brüderprovinz wird von hier aus geleitet.

Wir wollen Ihnen deshalb auf diesen Seiten einen kleinen Überblick geben, was unsere Pfarrgemeinde St. Peter und Paul ausmacht.
Wir wünschen Ihnen, dass Sie etwas heimbringen, wenn Sie bei uns waren und wir freuen uns, Ihnen zu begegnen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und wenn Sie durch Ihr Mittun unser Gemeindeleben bereichern.

Ihr Pater Stefan